Wortmarke, Bildmarke oder Wort-/Bildmarke anmelden?

Inhaltsverzeichnis

Wenn man erstmal die Entscheidung getroffen hat, in den Markenschutz zu investieren, stellt sich oft dann die Frage, ob eine Wortmarke, eine Wort-/Bildmarke oder eine Bildmarke angemeldet werden soll. Diese drei sind nämlich die gängigsten und meistangemeldeten Markenformen. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf diese verschiedenen Markenformen, ihre Vorteile und Nachteile.

Die verschiedenen Markenformen

Was ist eine Wortmarke?

Wortmarken sind Marken, die ausschliesslich aus druckbaren Zeichen bestehen und für die keine Farbe beansprucht werden. Geschützt werden können somit z.B. Wörter, Slogans, Buchstabenkombinationen und Zahlenkombinationen. Beispiel für eine Wortmarke ist das Wort „NIKE“.

Was ist eine Wort-/Bildmarke?

Bei der Wort-/Bildmarke handelt es sich um die Kombination aus einer Wortmarke und einer Bildmarke. Die besteht also aus einem Markennamen, einen Schriftzug und ein grafisches Element (Logo). Beispiele für Wort-/Bildmarken sind z.B. der berühmte Nike Schriftzug oder das WWF-Logo mit dem Panda.

Was ist eine Bildmarke?

Bildmarken sind Marken, die einzig aus bildlichen Elementen ohne Wortbestandteil bestehen. Beispielsweise handelt es sich beim Apple-Logo um eine reine Bildmarke.

Wortmarke anmelden: Die Vorteile

Bei Wortmarken erfolgt die erste Assoziation eines Kunden mit dem Produkt oder Dienstleistung über den Namen, weshalb es wichtig ist, diesen zu schützen. Aus rechtlicher Sicht ist die Wortmarke einer der beliebtesten Markenformen, weil sie den grössten Schutzumfang geniesst. Sie bietet nämlich unabhängig von der Rechtsschreibung, Schriftart und Farbe Schutz. Eine geschützte Wortmarke schützt die Bedeutung des Wortes ohne Beschränkung auf eine grafische Gestaltung. Die Wortmarke ist somit sehr durchsetzungsstark.

Weiterhin sind Wortmarken beständig, denn meistens ändern sich Wortbestandteile nicht. Die grafische Gestaltung eines Logos kann sich jedoch mit der Zeit ändern. Wird das Logo somit verändert, so muss keine neue Wortmarke angemeldet werden.

Wortmarke anmelden: Die Nachteile

Ein wesentlicher Nachteil der Wortmarken ist ihre begrenzte visuelle Auffälligkeit. Da sie ausschliesslich aus geschriebenem Text bestehen, könnten sie in einer Welt voller visueller Reize leicht untergehen. Besonders in Umgebungen, in denen Marken um Aufmerksamkeit konkurrieren, wie beispielsweise auf Werbetafeln oder in digitalen Medien, könnte eine reine Wortmarke möglicherweise nicht die sofortige Aufmerksamkeit erregen, die visuellere Markenformen erzielen könnten.

Reine Wortmarken können weiterhin möglicherweise nicht sofort eine starke emotionale Verbindung zu den Kunden herstellen, wie es Bildmarken oder Wort-/Bildmarken können. Diese Markenformen haben oft das Potenzial, aufgrund ihrer visuellen Natur intensivere Emotionen und Assoziationen hervorzurufen.

Wort-/Bildmarke anmelden: Die Vorteile

Der grösste Vorteil einer Wort-/Bildmarke ist, dass auch schutzunfähige Wortmarken als Marke angemeldet werden können, denn oft können Wortmarken wegen ihres beschreibenden Charakters und der somit fehlenden Unterscheidungskraft vom Markenamt nicht zum Schutz zugelassen werden. Z.b. kann die Marke „APPLE“ nicht für Früchte eingetragen werden, weil sie die Art der beanspruchten Ware bezeichnet.

Durch das Hinzufügen einer grafischen Gestaltung können jedoch beschreibende Wortmarke unterscheidungskräftig werden und somit zum Markenschutz zugelassen werden. Die Wortmarke „APPLE“ könnte somit zusammen mit einer grafischen Gestaltung eintragungsfähig sein.

Zu beachten ist jedoch, dass desto beschreibender der Wortbestandteil ist, desto unterscheidungskräftiger muss auch die grafische Gestaltung sein, damit die Marke eintragungsfähig ist. Würde man also der Wortmarke „APPLE“ die Abbildung eines Apfels hinzufügen und diese Wort-/Bildmarke anmelden, würde diese vom Markenamt ebenfalls als beschreibend für die beanspruchten Waren gewertet und wegen mangelnder Unterscheidungskraft nicht zum Markenschutz zugelassen werden.

Ein weiterer Vorteil der Wort-/Bildmarke ist, dass eine gut gestaltete Wort-/Bildmarke Emotionen und Assoziationen wecken kann, die sowohl mit dem visuellen Element als auch mit dem Markennamen verbunden sind. Dadurch entsteht eine tiefere emotionale Bindung zu den Verbrauchern.

Ein Beispiel für eine erfolgreiche Wort-/Bildmarke ist das Logo von Starbucks. Das grüne Bild einer stilisierten Meerjungfrau wird mit dem Wort „Starbucks“ kombiniert. Die Kombination aus dem visuellen Element und dem Markennamen hat dazu beigetragen, Starbucks zu einer weltweit erkennbaren und ikonischen Marke zu machen.

Insgesamt ermöglicht die Anmeldung einer Wort-/Bildmarke eine kreative Synthese aus Text und Bild, die es Unternehmen ermöglicht, sowohl die Identifikation als auch die visuelle Anziehungskraft zu maximieren.

Wort-/Bildmarke anmelden: Die Nachteile

Eine Wort-/Bildmarke anzumelden hat nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile. Mit der Anmeldung einer Wort-/Bildmarke wird die grafische Ausgestaltung der Marke geschützt, so wie sie im Register auch eingetragen ist. Dies hat zur Folge, dass der Schutzumfang der Wort-/Bildmarke begrenzter ist, als wenn man eine Wortmarke anmelden. Die Wortbestandteile sind nämlich immer nur im Zusammenhang mit der konkreten grafischen Ausgestaltung geschützt.

Ein weiterer Nachteil der Wort-/Bildmarke ist die beschränkte Rebrandingmöglichkeit. Wenn eine Marke als Wort-/Bildmarke angemeldet wird, muss diese auch so benutzt werden, denn wird eine Wort-/Bildmarke nicht mehr in der geschützten Form genutzt, so kann die Marke wegen Nichtbenutzung gelöscht werden. Möchte ein Unternehmen also sein Logo abändern, so muss es eine neue Wort-/Bildmarke anmelden damit diese auch geschützt ist.  

Fazit

Es ist wichtig, die spezifischen Ziele, Werte und Botschaften Ihres Unternehmens zu verstehen und eine Markenform auszuwählen, die dieses am besten repräsentiert. Gerne unterstützen wir Sie bei der Markenanmeldung in der Schweiz und bei der internationalen Markenanmeldung.

Jeder Blogartikel wird von unserem Expertenteam verfasst, um höchste Qualität und Transparenz der Informationen zu garantieren.

Artikel verfasst von:

Denken Sie, dass Graphodata Trademark der richtige Partner für den Schutz Ihrer Marke sein könnte?

Graphodata Trademark hat 5,00 von 5 Sternen 22 Bewertungen auf ProvenExpert.com